Ihr Warenkorb

Warenkorb
Ihr Warenkorb ist noch leer.
"EinBlick 2/2011: "Auf gleicher Augenhöhe: Gendergerechtigkeit gegen Hunger, Armut und Klimakrise""
50325
EinBlick 2/2011: "Auf gleicher Augenhöhe: Gendergerechtigkeit gegen Hunger, Armut und Klimakrise"

60 bis 70 Prozent der weltweit Hungernden sind Frauen und Kinder, ein Grossteil von ihnen lebt in ländlichen Gebieten. Dieser EinBlick zeigt auf, dass die Lebenswelten von Männern und Frauen noch immer von ungerechten Strukturen geprägt sind. So sind Frauen vielerorts für die häusliche Produktion von Nahrungsmitteln zuständig, haben jedoch nur beschränkt Zugang zu Land, Wasser, Saatgut und Wissen. Zudem wird die mehrheitlich von Frauen geleistete
Sorgearbeit für Familie und Umwelt oft zu wenig wertgeschätzt und im Norden wie im Süden meist unentgeltlich geleistet.

Im Hinblick auf den Erdgipfel Rio+20 und die Diskussion einer neuen Green Economy fordern Brot für alle und Fastenopfer, dass die Erfahrungen und Kompetenzen von Frauen und Männern gleichermassen in die Verhandlungen einfliessen. Nur so lassen sich Lösungen für die grossen Herausforderungen dieses Jahrhunderts finden.

 

 

 

 

 

Einzelpreis: 0,00