Jetzt den Newsletter abonnieren.



Weitere Informationen

Die Geschäfte von Glencore und von anderen Schweizer Rohstoffhändler werden im neuen Buch der Erklärung von Bern  "Rohstoff - Das gefährlichste Geschäft der Schweiz" beleuchtet »

Unternehmen und Menschenrechte

Glencore AG

Glencore AG ist eines der grössten Rohstoffunternehmen weltweit. Im zugischen Baar beheimatet, besitzt der Konzern Geschäftsstellen in rund vierzig Ländern. In verschiedenen Ländern ist Glencore wegen zahlreicher Menschenrechtsverletzungen in Kritik geraten.



Glencore-Studie vom 17. Juni 2014

Unsere neusten Recherchen und Analysen zeigen, dass sich seit der letzten Studie vor drei Jahren rund um die Glencore-Minen nicht viel verbessert hat. Kinderarbeit, Umweltverschmutzung und aggressive Steuerpraxis – dies sind noch immer Realitäten in der Demokratischen Republik Kongo. Der Zuger Bergbaukonzern versprach Verbesserungen. Gehalten wurde das Versprechen nicht.

PR or Progress? 
Glencore’s Corporate Responsibility in the Democratic Republic of the Congo
Studie von Brot für alle, Fastenopfer und RAID » (PDF)

Kurzfassung der Studie auf Deutsch » (PDF)

Medienmitteilung von Bfa und FO (17.06.2014) »

Update zur Studie (Dezember 2014) »

Bilder zur Studie »


Glencore-Mine gefährdet Menschenrechte auf den Philippinen

Im Süden der philippinischen Insel Mindanao plant der Minenkonzern Glencore aus Zug eine riesige Gold- und Kupfermine. Dieses Projekt spaltet die lokale Bevölkerung und es bedroht Dörfer, Felder, Flüsse und Wälder.

Eine Studie von Fastenopfer, Brot für alle und Misereor zeigt: Das Minenprojekt verletzt die Rechte der betroffenen Gemeinschaften.

Mehr Informationen:

Studien von Brot für alle und
Fastenopfer zu Glencore

Glencore Xstrata in der Demokratischen Republik Kongo: Ein Business auf Kosten von Menschenrechten und Umwelt. Von Brot für alle und Fastenopfer, April 2012.

Verträge, Menschenrechte und Steuern: Wie ein Weltkonzern ein Land ausbeutet. Der Fall Glencore in der Demokratischen Republik Kongo, 2011.

Vollversion der Studie (Französisch) »

Zusammenfassung:
Deutsch (pdf) »

Französisch (pdf) »
Englisch (pdf) »

Interview mit Chantal Peyer, Zuständige für den Bereich Unternehmensverantortung bei Brot für alle und Verfasserin der Studie. Mehr »

Glencore-Xstrata und die Asthma-Toten von Mufulira (Rundschau, 12.03.14)


Dok vom 9.1.2014 auf SF1: "Wir kaufen uns die Welt".